FAQ

Häufig gestellte Fragen und Antworten zur Fanta Spielplatz-Initiative 2016

 

 Was ist die Fanta Spielplatz-Initiative?

Fanta und das Deutsche Kinderhilfswerk rufen in diesem Jahr bereits zum fünften Mal in Folge bundesweit dazu auf, sich um eine Förderung in Höhe von bis zu 20.000 Euro zu bewerben. Das Anliegen der in 2012 gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk ins Leben gerufenen Fanta Spielplatz-Initiative ist es, sich langfristig für sanierungsbedürftige Spielplätze einzusetzen und damit Kindern mehr Raum für kreatives Spielen zu ermöglichen. Vom 4. April bis zum 15. Juni 2016 können sich Spielplatz-Eigentümer, Vereine, Initiativen und Privatpersonen mit ihrem Spielplatz bei der Fanta Spielplatz-Initiative um eine Förderung bewerben. Vom 11. Juli bis zum 7. August 2016 können Verbraucher online darüber abstimmen, welche Spielplätze unterstützt werden sollen.

 

Was gibt es zu gewinnen?

Unter dem bekannten Motto „100 Spielplätze in 100 Tagen“ unterstützt Fanta im Jubiläumsjahr der Initiative wieder 100 sanierungsbedürftige Spielplätze in ganz Deutschland. Zum 5. Geburtstag mit dem höchsten Spendenbetrag seit Bestehen der Fanta Spielplatz-Initiative. Denn ein Gesamtbetrag von 189.000 Euro wartet mit etwas Glück auf die Spielplätze! Ab dem 11. Juli wird in einer öffentlichen Online-Abstimmung entschieden, welche Spielplätze mit 20.000 Euro (Platz 1), 10.000 Euro (Platz 2), 5.000 Euro (Platz 3-10), 2.000 Euro (Platz 11-39) oder 1.000 Euro (Platz 40-100) gefördert werden.

 

Wer darf an der Fanta Spielplatz-Initiative teilnehmen?

Kommunen, Vereine (auch nicht gemeinnützige), Bürger- oder Elterninitiativen, Gebietskörperschaften oder andere Betreiber und öffentliche Träger sowie Privatpersonen können einen Förderantrag bei der Fanta Spielplatz-Initiative stellen. Voraussetzung ist, dass sich der Antrag bzw. die Bewerbung nicht auf geschlossene Spielgelände, sondern auf – in der Kernspielzeit von 14.00 bis 18.00 Uhr – öffentlich zugängliche Spielplätze auf Außenflächen bezieht. Neben Spielplätzen sind auch Bolzplätze und Abenteuerspielplätze zur Teilnahme berechtigt. Reine Sportplätze sind hingegen von der Teilnahme ebenso ausgeschlossen wie Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen finden hier.

 

Wann ist die Einreichungsfrist der Bewerbung?

Vom 4. April bis zum 15. Juni 2016 können Antragsteller ihre Bewerbung um Förderung bei der Fanta Spielplatz-Initiative einreichen. Nach Ablauf der Frist werden die eingereichten Projekte vom Deutschen Kinderhilfswerk e.V. geprüft. Innerhalb von vier Wochen nach Ablauf der Einreichungsfrist wird im Falle einer Ablehnung ein Ablehnungsbescheid durch das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. verschickt. Das Pressebüro der Fanta Spielplatz-Initiative wird alle zugelassenen Bewerber ca. eine Woche vor Votingstart schriftlich über die Teilnahme informieren und alle weiteren Informationen zum Voting bekannt geben. Wir bitten von vorzeitigen Nachfragen beim Deutschen Kinderhilfswerk abzusehen.

 

Welche Unterlagen sind für die Bewerbung notwendig?

Die Bewerbung läuft ganz unkompliziert online ab: Alle Teilnehmer müssen zur Teilnahme das Online-Formular unter http://spielplatzinitiative.fanta.de vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen. Zusätzlich benötigen wir ein aussagekräftiges Bild des aktuellen Zustands des Spielplatzes bzw. Geländes (jpg-Format, Größe: 256×153 Pixel, mindestens 1 MB, höchstens 8 MB groß). Falls Sie nicht selbst der Eigentümer des Spielplatzes sind, benötigen wir darüber hinaus:

  • Die unterschriebene Einverständniserklärung des Spielplatzträgers (eine Vorlage finden Sie als Download im Online-Bewerbungsformular)
  • Bei gemeinnützigen Vereinen: Eine Kopie der Satzung und des aktuellen Freistellungsbescheids sowie ein Auszug aus dem Vereinsregister
  • Bei Initiativen / Privatpersonen/ nicht gemeinnützigen Vereinen: ein Identifikationsnachweis (z. B. Postident-Verfahren; Informationen dazu finden Sie im Online-Bewerbungsformular)
  • Bei einer GmbH: Eine Kopie des Eintrags ins Handelsregister

Wichtig: Bitte geben Sie unbedingt im entsprechenden Feld des Bewerbungsformulars die korrekte Spielplatz-Adresse an, damit Ihr Spielplatz bei der Online-Abstimmung an der richtigen Stelle in der Deutschlandkarte angezeigt wird! Nach dem Upload und Ihrer Zulassung sind keine Änderungen mehr an der Projektbeschreibung oder am Bildmaterial möglich!

 

Was ist ein Träger?

Der Träger eines Spielplatzes ist der rechtmäßige Eigentümer des Geländes, auf dem sich der Spielplatz befindet. Er ist u. a. für die Sicherheit auf dem Spielplatz zuständig. Oft ist die Stadt oder Kommune (meist das Jugend-, Grünflächen- oder Bauamt) für Spielplätze zuständig, es gibt aber auch private Träger wie zum Beispiel Wohnungsbaugenossenschaften.

 

Wer ist der Eigentümer oder Träger des Spielplatzes, mit dem ich mich bewerben möchte?

Die Kontaktdaten des Trägers finden Sie üblicherweise auf einem Hinweisschild am Spielplatz. Alternativ kann Ihnen meist die Stadt, Gemeinde oder Kommune Auskunft darüber geben, wer für den Spielplatz verantwortlich ist.

 

Wie geht es weiter, nachdem ich mich bei der Fanta Spielplatz-Initiative beworben habe?

Alle fristgerecht und vollständig eingegangenen Bewerbungen werden nach Eingang bis zum 10. Juli 2016 vom Deutschen Kinderhilfswerk e.V. geprüft. Wenn die eingereichten Unterlagen vollständig ausgefüllt, sachlich richtig und aussagefähig sind, bestimmen Verbraucher über eine Online-Abstimmung, welche 100 Spielplätze eine Förderung erhalten. Die Fanta Spielplatz-Initiative behält sich vor, unvollständige oder nicht wahrheitsgemäße Bewerbungen zu jedem Zeitpunkt von der Teilnahme – ohne Angabe von Gründen – auszuschließen.

 

Wie läuft die Online-Abstimmung ab?

Vom 11. Juli 2016 bis zum 07. August 2016 können Verbraucher in einer öffentlichen Online-Abstimmung wählen, welche 100 Antragsteller eine Förderung erhalten. Abstimmen ist möglich über www.facebook.de/fantaspielspass und auf http://spielplatzinitiative.fanta.de/ sowie auf der Partnerseite des Deutschen Kinderhilfswerks www.dkhw.de/spielplatzinitiative. Des Weiteren kann das Online-Abstimmungsmodul auf eigenen Webseiten und Blogs platziert werden, um so weitere Stimmen für den favorisierten Spielplatz zu sammeln. Eine Anleitung für die Installation finden Interessierte unter http://spielplatzinitiative.fanta.de/. Einmal pro Kalendertag können Verbraucher ihre Stimme für den Lieblingsspielplatz abgeben. Das Abstimmen für beliebig viele weitere Spielplätze ist ebenfalls jeweils einmal pro Kalendertag möglich. Alle rechtmäßig abgegebenen Stimmen werden sicher gezählt, auch wenn sie nicht direkt angezeigt werden. Die Zwischenstände werden während der Abstimmungsphase vom 11. Juli bis 7. August 2016 dreimal pro Woche (montags, mittwochs, freitags) auf www.facebook.de/fantaspielspass und auf http://spielplatzinitiative.fanta.de/ aktualisiert.

 

Wieso kann ich meine Stimme nicht abgeben?

Beim ersten Abstimmen muss ein Fanta Account erstellt und die Nutzungsbedingungen akzeptiert werden. Daraufhin wird automatisch eine Mail an die angegebene E-Mail Adresse versendet. Diese enthält ein Link, der bestätigt werden muss (in Ausnahmefällen bitte den Spam-Ordner kontrollieren). Um am nächsten Kalendertag erneut abzustimmen reicht der Login mit E-Mail Adresse und Passwort.

Damit weitere Verbraucher über dieselbe IP-Adresse abstimmen können ist es notwendig, sich vorher bei Facebook bzw. beim Abstimmungstool auf dem Blog der Fanta Spielplatz-Initiative auszuloggen.
Gegebenenfalls muss der Browser nochmals geschlossen und wieder geöffnet werden. Es ist möglich, dass die Dauer der Stimmabgabe je nach Mobilfunknetz und Internetgeschwindigkeit variiert.

 

Was passiert, wenn mein Spielplatz gewinnt?

Die 100 Spielplätze, die in der Online-Abstimmung die meisten Stimmen sammeln, werden von der Fanta Spielplatz-Initiative gefördert. Sie erhalten nach Ablauf der Abstimmung eine Bestätigungsmail mit Informationen zum weiteren Ablauf. Innerhalb von zwei Wochen müssen die Gewinner alle nachzureichenden Unterlagen beim Deutschen Kinderhilfswerk e.V. einreichen. Folgende Informationen und Unterlagen werden benötigt, bevor die Bewilligung ausgestellt werden kann:

Nach Ablauf der Online-Abstimmung müssen die Gewinner der Plätze 1-10 eine detaillierte Projektbeschreibung inklusive einer Beschreibung der geplanten Maßnahme gemäß der Leitlinien für kreatives Spielen, einen detaillierten Projektplan sowie einen detaillierten Finanzierungsplan entsprechend der Höhe des Gewinns einreichen. Bei einem größeren Bauvorhaben muss der Finanzierungsplan gezielt auf den bei der Bewerbung festgelegten Bauabschnitt zugeschnitten werden.

Die Gewinner der Plätze 11-100 müssen der Initiative über einen Fragebogen mitteilen, für welche Maßnahme der Gewinn in Höhe von 2.000 EUR bzw. 1.000 EUR eingesetzt wird.

Von allen Gewinnern benötigen wir darüber hinaus die Kontodaten zur Überweisung der Förderung. Alle nachzureichenden Unterlagen sind über ein Formular beim Deutschen Kinderhilfswerk einzureichen. Vorlagen sowie die auszufüllenden Formulare werden mit der Benachrichtigung der Gewinner zur Verfügung gestellt.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. stellt innerhalb von drei Wochen nach Eingang der nachzureichenden, vollständigen und aussagefähigen Unterlagen einen Bewilligungsbescheid (Platz 1-10) bzw. eine Leistungsvereinbarung (Platz 11-100)  aus. Alle weiteren Informationen zur Abwicklung der Förderung entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen unter http://spielplatzinitiative.fanta.de/.

 

Wo finde ich die Gewinner?

Die 100 Gewinner werden nach Ende der Online-Abstimmung bekannt gegeben und von der Fanta Spielplatz-Initiative benachrichtigt. Die Liste der Gewinner finden Sie auf unserer Facebook-Seite unter http://www.facebook.com/fantaspielspass sowie auf unserem Blog unter http://spielplatzinitiative.fanta.de/.

 

Wer ist für die Sanierung zuständig?

Für die Umbauarbeiten auf dem Spielplatz ist der Antragsteller selbst verantwortlich. Sollte der Antragsteller nicht selbst der Eigentümer des Spielplatzes sein, erfolgt die Sanierung durch den Antragsteller in Abstimmung mit dem Eigentümer bzw. Träger. Für die Sicherheit auf dem Spielplatz ist stets der Eigentümer oder Träger verantwortlich. Grundsätzlich ist das Projekt vom Antragsteller vorzufinanzieren, die Auszahlung der Projektförderung erfolgt erst nach Projektabschluss. Nach Eingang der Mitteleinsatzerklärung bzw. Leistungsvereinbarung wird jedoch unaufgefordert ein Vorschuss in Höhe von 50 Prozent ausgezahlt.

 

Muss ich vor Beginn der Sanierung noch etwas tun?

Die Projekte der Gewinnerspielplätze der Plätze 1-10 sind durch einen Spatenstich mit symbolischer Scheckübergabe der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Teilnehmer müssen dem Pressebüro der Fanta Spielplatz-Initiative dazu einen Termin mitteilen. Der Spatenstich muss spätestens bis zum 15. November 2016 erfolgt sein. Das Pressebüro hilft Ihnen gern bei Fragen rund um Ihr Event. Dieser Punkt entfällt für die Gewinner 11-100.

 

Kann mich die Fanta Spielplatz-Initiative über kommende Aktionen auf dem Laufenden halten?

Wenn Sie über Neuigkeiten, Fristen und Aktionen der Fanta Spielplatz-Initiative auf dem Laufenden gehalten werden wollen, wenden Sie sich bitte an spielplatzinitiative@faktor3.de und wir nehmen Sie gern in unseren Verteiler auf.

 

Kontakt für Fragen zu Finanzen und Bescheiden

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

Leipziger Str. 116-118

10117 Berlin

spielplatzinitiative@dkhw.de

Telefon +49 (0)30-308693-55

 

Kontakt für Fragen zur Öffentlichkeitsarbeit, Bewerbung, Abstimmung und Sanierung

FAKTOR 3 AG

Pressebüro der Fanta Spielplatz-Initiative

Kattunbleiche 35

22041 Hamburg

E-Mail: spielplatzinitiative@faktor3.de

Telefon: +49 (0)40-679446-6105 oder +49 (0)40-679446-6181